Kiefergelenkserkrankung

Eine der häufigsten unerkannten und damit unbehandelten Erkrankungen ist die der Kiefergelenke (CMD). Sie ist Ursache für zahlreiche orthopädische, neurologische und funktionelle Leiden.

Starke Beschwerden und Schmerzen führen oftmals zu erheblichen Einschränkungen der Lebensqualität. Eine richtige Diagnose wird nicht selten erst Jahre später gestellt. Denn die Beschwerden tauchen meist an anderer Stelle (Rücken, Bandscheibe, Tinnitus, Schwindel oder Schlafstörung) auf.

Die Behandlung erfolgt interdisziplinär in unserem ZAS-Zahnärzteteam, mit Hilfe von Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtungen. Hierfür arbeiten wir mit Orthopäden, Physiotherapeuten, etc. zusammen, um Ihren Behandlungsplan  individuell zu erstellen. Auf diese Weise sorgen wir dafür, Ihrem Ziel der Beschwerdefreiheit, Schritt für Schritt näher zu kommen.