Laser Zahnheilkunde

Der Laser ist heute ein probates Werkzeug in der zahnmedizinischen Behandlung. In unserer Praxis nutzen wir einen Diodenlaser. Es bestehen unterschiedliche Behandlungen, bei denen der Laser zum Einsatz kommt.

 


Parodontologie

 

Sind um den Zahn tiefe Zahnfleischtaschen entstanden, siedeln sich Bakterien an, die oftmals nur schwer zu entfernen sind. Zumal ist die Parodontitis eine chronische Erkrankung und die gefährlichen Bakterienstämme siedeln sich erneut um den Zahn an (Parodontitis mehr hier...).

Um eine möglichst gründliche Reinigung der Zahnoberflächen zu erzielen nutzen wir den Laser, der auch Bereiche unter dem Zahnfleisch erreicht, die ansonsten häufig nur durch chirurgische Methoden zu behandeln wären. 

 

 

 

Endodontie

 

Bei Wurzelkanalbehandlungen kann der Laser zum Einsatz kommen. Dazu wird ein Gel in den Wurzelkanal eingebracht. Dieses wird durch den Laser aktiviert und freie O2-Radikale töten einen Großteil der Bakterien ab. Problem bei der herkömmlichen Methode ohne Laser ist, dass in den meisten Fällen nicht alle Seitenkanäle eines Wurzelkanals erreicht werden. Dies muss nicht immer sofort Probleme bereiten, jedoch kann durch den Einsatz eines Lasers die Langzeitprognose erhöht werden.

 


Implantatentzündung (Periimplantitis mehr hier...)

 

Sammeln sich Bakterien um ein Implantat ist es besonders anspruchsvoll die Implantatoberfläche zu säubern und die Keime zu reduzieren.

Der Laser kann zusammen mit einem Gel O2–Radikale bilden, die in die mikroskopischen Strukturen des Implantates gelangen und dort die Keimreduzierung bewirken.